Skip to main content

Smoker einbrennen

Bevor Du das erste mal mit Deinem Smoker Grill grillen möchtest, muss der Smoker eingebrannt werden. Der Grund dafür ist eine Rußschicht, die sich während dem ersten Feuer im Smoker Innenraum bilden wird. Diese Rußschicht schützt den Smoker vor Umwelteinflüssen und sonstigen Beschädigungen. Zudem zieht die äußere Farbe in den Stahl des Smokers ein und ist erst dann richtig eingezogen.

Die Grillroste können vor dem Einbrennen entfernt werden, damit man sie nicht säubern muss. Das Einbrennen dauert ca zwei Stunden und soll bei einer konstanten Temperatur von 120 bis 140 Grad gehalten werden.

Wenn Du den Smoker richtig eingebrannt hast, sollte sich in der Innenschicht der Garkammer eine schwarz- glänzende Schicht gebildet haben. Anschließend, nachdem der Smoker abgekühlt ist, sollte man ihn mit Ausnahme von Olivenöl, an allen Stellen (außen) bestreichen. So verleiht man der Farbe oder dem Lack zusätzliche Festigkeit.

In dem folgendem Video werden Dir von Klaus nochmal alle Schritte ausführlich gezeigt. Auch der Tipp mit dem Anzünder von ihm ist empfehlenswert.

Smoker einbrennen Fazit:

Das Einbrennen sollte auf keinen Fall vernachlässigt werden, da die Lebensdauer des Smokers ansonsten um einiges sinkt.